Bioresonanz-Therapie

Hier ist sie: Die neue Bioresonanz-Therapie

bioresonanz-erfolg

Lesen Sie diese Seite. Es lohnt sich!

Gesund und beschwerdefrei durch Bioresonanz – ist das wirklich möglich? Patienten freuen sich.

 

Von:  André Kramer, Heilpraktiker
Aktualisiert: Sonntag, 4. Dezember 2016

Liebe Leserin, lieber Leser

Viele Beschwerden können durch die neue Bioresonanz-Therapie behandelt werden – richtige Anwendung vorausgesetzt.

Bioresonanz-Therapie bei…

Bioresonanz für Ihre Gesundheit

Bioresonanz-Therapie für Ihre Gesundheit

  • Neurodermitis
  • Psoriasis
  • Ekzeme
  • Asthma
  • Heuschnupfen
  • Häufige Infekte
  • Migräne
  • Tinnitus
  • Fibromyalgie
  • Colitis ulcerosa
  • Morbus Crohn
  • Chron. Gastritis
  • Lactoseintoleranz
  • Glutenintoleranz
  • Hypertonie
  • Diabetes
  • mehr dazu unter „Wo hilft sie?“

 

Bioresonanz-Therapie – was ist das?

Bioresonanz-Therapie ist der Oberbegriff für ein Verfahren, das mit einem speziellen Gerät und sogenannten körpereigenen Schwingungen arbeitet. Dabei werden dem Körper geeignete Informationen zugefügt, um ihn in seinen Selbstheilungskräften zu unterstützen. Liest sich technisch, funktioniert jedoch in der Praxis perfekt. Bioresonanz-Therapie ist absolut schmerz- und nebenwirkungsfrei, daher auch hervorragend für Kinder geeignet.

Geprägt wurde der Begriff Bioresonanz-Therapie 1987 von einem Deutschen namens Brüggemann. Ein Pionier der ersten Stunde, dem von Neidern und Kritikern alles Mögliche angedichtet wurde.

Die wesentlichen Grundlagen der Bioresonanz-Therapie werden durch die neusten Erkenntnisse in der Quanten- und Biophysik bestätigt, jedoch von der derzeit herrschenden Lehrmeinung der Schulmedizin leider noch nicht vollumfänglich akzeptiert.

Dies obwohl alleine in Deutschland die Bioresonanz-Therapie von mehr als 10’000 Ärzten und Heilpraktikern durchgeführt wird.

Die neue Bioresonanz-Therapie kann Beeindruckendes leisten

Vielleicht ist gerade das der Grund warum Kritiker immer wieder behaupten, dass diese Therapie Scharlatanerie und wirkungslos sei. Für meine Patienten ist allerdings die Frage nach der Wirkung entscheidend.

Die neue Bioresonanz-Therapie und ihre Behandlungsansätze

Neue Behandlungen ermöglichen nun erstmals Therapien ohne die bei vielen Allergien (Neurodermitis, Ekzeme, Psoriasis, Laktoseintoleranz usw.) bisher geforderten Diäten und absolutes Verzichten auf jegliche Milch- oder Weizenprodukte. Interessanterwesie wird heute noch behauptet, dass man im Falle einer einer Laktose- oder Glutenintoleranz damit leben muss.

Bei mir gibt es keine rigorosen Diäten oder übermenschliches Verzichten. Besonders Kinder freuen sich, wenn ich Ihnen das erkläre.

Eine stabile Gesundheit

Bioresonanz-Therapie für die ganze Familie.

Bioresonanz-Therapie für die ganze Familie.

Ja, durch die neue Bioresonanz-Therapie wird der Körper robuster gegen Umwelteinflüsse und scheidet sogenannte Toxine (Giftstoffe) von selbst aus. Darmsanierungen und mühselige Candida-Diäten entfallen.

Diese Vereinfachung in der Bioresonanztherapie bringt wesentlich bessere und stabilere Ergebnisse.

Warum sollten Sie ausgerechnet zu mir kommen?

Eine berechtigte Frage, die ich Ihnen gerne beantworte: jahrzehntelange Erfahrung und Patientenzufriedenheit.

So läuft eine Bioresonanz-Therapie Sitzung ab

Der Patient sitzt auf einem bequemen Stuhl und ist über ein Kabel mit einem Gerät verbunden. Dabei werden Therapie-Signale auf den Körper übertragen. Die Spannung ist dabei so gering, dass sie in der Regel nur von sehr sensitiven Menschen in Form eines leichten Kribbelns wahrgenommen wird.

Die Behandlungsdauer

Je nach Behandlung und Ziel dauert die Therapie mit dem Bioresonanzgerät zwischen 15 und 20 Sitzungen à jeweils ca. 20-35 Minuten.

Propagierte Sechs-Stunden-Therapien funktionieren in der Regel nicht oder nicht dauerhaft. Der vordergründig kleinere Zeitaufwand lohnt sich erfahrungsgemäss langfristig gesehen in keinem Fall.

Die Therapie ist absolut schmerz- und belastungsfrei. Kinder ab dem ersten Lebenstag können problemlos behandelt werden.

Die Behandlungsdauer ist naturgemäss von der jeweiligen Krankheit abhängig. Chronische Erkrankungen müssen meist drei bis sechs Monate, teilweise auch länger behandelt werden. Die auf den ersten Blick vielleicht lange Therapiedauer ergibt sich, weil die Therapieabstände zwischen ein und zwei Wochen schwanken und Pausen zur Erfolgskontrolle erforderlich sind.

Erfahrungen: Was Patienten sagen

Peter Z., Solothurn: „Seit meiner Jugend leide ich an Heuschnupfen. Im Laufe der Jahre wurde es immer schlimmer. Ich konnte die Symptome nur noch mit starken Medikamenten einigermassen in Schach halten. Dennoch begleiteten mich tränende Augen, eine triefende Nase und ständiger Schnupfen. Seitdem ich die Bioresonanz-Therapie bei Herrn Kramer mache, haben sich meine Beschwerden enorm gebessert. Tabletten muss ich gar nicht mehr nehmen und auf den Frühling kann ich mich endlich wieder freuen.“

Maria A., Basel: „Ich habe schon viel über die Bioresonanz-Therapie gelesen, war bisher aber immer sehr skeptisch. Schon allein deshalb, weil meine Ärzte mir sagten, dass es angeblich nicht wirken würde. Da mich meine Migräne aber schier verrückt gemacht hat, habe ich mich doch an Herrn André Kramer gewendet. Er beriet mich eingehend und erklärte mir alles. Danach gab es die ersten Sitzungen – und was soll ich sagen? Die Ärzte hatten Unrecht! Herr Kramer konnte mir helfen. Meine Migräneanfälle sind so weit zurückgegangen, dass ich endlich wieder ein normales Leben führen kann.“

Gabriele N., Bern: „Hier mein Erfahrungsbericht. Seit Kindertagen leide ich an Asthma. Täglich muss ich mehrmals ein Asthmaspray nutzen, damit ich wieder Luft bekomme. Bei meiner Suche nach Hilfe stiess ich auf Herrn Kramer und die Möglichkeit der Bioresonanz-Therapie. Da ich schon einiges über diese Therapie und die Erfolge gelesen hatte, wollte ich es unbedingt ausprobieren. Gut so, denn seitdem hat sich mein Asthma stark gebessert. Auf das Spray kann ich zwar noch nicht ganz verzichten, aber der Einsatz hat sich bereits von ca. zehn auf maximal drei am Tag reduziert. Die Kosten übernahm meine Krankenkasse.“

Sind Sie ein Simulant?

Wussten Sie, dass es mindestens 30% Allergiekranke gibt, die trotz ihrer deutlichen Symptome und Beschwerden zu Simulanten gestempelt werden – und dies nur, weil medizinisch gesehen die Diagnose „Allergie“ von der Nachweisbarkeit abhängig gemacht wird? Kein Nachweis bedeutet keine Allergie, also Simulant. Dies ist in etwa gleich unlogisch, wie wenn Touristen im Februar auf Mallorca. Sie denken: Wir sind auf Mallorca und die Sonne scheint, also tragen wir kurze Hosen – und das bei einer Temperatur von maximal zehn bis 15 Grad Celsius.

Wissenschaftlich gilt es längst als erwiesen, dass Allergietests höchstens in 60-70% mit den Symptomen der Patienten übereinstimmen. Abgesehen davon ist keine Allergie identisch und in der Wiederholung gleich.

Mit anderen Worten: Sollten Sie für Ihre Beschwerden – trotz Ihrer bisherigen Abklärungen – noch keine wirkliche Lösung gefunden haben, könnte es sein, dass eine versteckte Allergie (oder ein Pilzbefall) die Ursache ist. Wird diese behandelt, verschwinden auch die Symptome.

Hier einige ganz typische Beschwerden bei Candida-Befall (häufiger Pilz):

Reihenfolge nicht nach Häufigkeit, sondern alphabetisch.

Bioresonanztherapie für Ihre Gesundheit

Bioresonanz-Therapie für Ihre Gesundheit

  • Afterjucken
  • Aggressivität
  • Blähungen
  • Depressionen
  • Hämorrhoiden
  • Heisshunger
  • „Herzbeschwerden“
  • Innere Kälte/Frieren
  • Juckreiz
  • Konzentrationsstörungen
  • Kopfschuppen
  • Magenbeschwerden
  • Müdigkeit
  • Nervenschmerzen
  • Panikattacken
  • Periodenschmerzen
  • Prostatitis
  • Schlafstörungen
  • Schwindel
  • Schwitzen
  • Süsshunger
  • Verstopfte Nase
  • Verstopfung/Durchfälle
  • „Zappelphilipp“

 

Bioresonanz-Therapie: Beschwerdefreiheit in 9 von 10 Fällen – ist das möglich?

Die Bioresonanz-Therapie ist leider noch nicht von allen Schulmedizinern anerkannt. Trotzdem hat es seinen Grund, dass in Deutschland pro Jahr eine Million Bioresonanz-Behandlungen durchgeführt werden. Übrigens: In der Tiermedizin gehört die Bioresonanz-Therapie zu den erfolgreichsten Methoden.

Ich setze die Bioresonanz nicht nur bei Allergien ein, sondern auch bei Migräne, Kopfschmerzen, Schwindel (Lagerungsschwindel, Drehschwindel, Schwankschwindel) und vielen anderen Beschwerden.

Selbst bei Tinnitus (Ohrgeräusche), wo viele heute noch der Meinung sind, dass Tinnitus nicht behandelbar sei. Dem widerspricht die Tinnitus Behandlung mit meiner Bioresonanz-Therapie deutlich.

Bioresonanz-Therapie: Handeln Sie jetzt!

Bioresonanz-Therapie bei André Kramer

Herzlich willkommen!

Dank meiner jahrzehntelangen Erfahrung kann ich auch Härtefälle übernehmen. Ich freue mich darauf, auch Ihnen helfen zu können. Damit Sie noch mehr vom Leben haben!

Fragen? Rufen Sie mich einfach an. Adresse im Impressum.

bioresonanz-therapie-unterschrift-01

 

 

dipl. Heilpraktiker, dipl. Bioresonanz-Therapeut

 

PS: Kontaktieren Sie mich und nutzen Sie die Möglichkeiten der neuen Bioresonanztherapie – für Ihre Gesundheit!

 

Tweet